Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Planen und Bauen Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Karriere und Ausbildung Online-Service Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Veranstaltungskalender

07.03. - 23.03.2018

Rathaus

Klima? Wandel. Wissen!

Neues aus der Klimawissenschaft

Germanwatch hat in der Ausstellung „Klima? Wandel. Wissen! - Neues aus der Klimawissenschaft“ wesentliche Inhalte und Botschaften des mehrere tausend Seiten umfassenden, fünften Sachstandsberichts des IPCC 2013/2014 verständlich aufbereitet.

In der Ausstellung, die im Foyer des Rathauses der Stadt Neu-Isenburg vom 7. bis zum 23. März zu besichtigen ist, werden ausgewählte Themenfelder präsentiert. Im Einzelnen sind  das:

Ernährung und Landwirtschaft, Ozeane, Städte, Meeresspiegelanstieg, Energie, Wirtschaft und Klimaschutz, Wasser sowie mögliche Handlungs-optionen auf unterschiedlichen Ebenen. Auch die entwicklungspolitische Bedeutung des Klimawandels wird aufgezeigt.

Die Ausstellung soll nicht nur vermitteln, wo die Haupt-Problemfelder liegen, sondern auch welche Handlungsmöglichkeiten wir haben.


Über den IPCC

Das Intergovernmental Panel on Climate Change, kurz IPCC, oder auch Weltklimarat genannt, wurde 1988 von der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) und dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) gegründet. Das Gremium aus Wissenschaftlern soll die aktuelle wissenschaftliche Literatur zum Klimawandel umfassend und objektiv zusammentragen und dabei den Kenntnisstand transparent bewerten. Etwa alle fünf Jahre gibt es einen neuen Bericht.

Über Germanwatch

„Hinsehen, Analysieren, Einmischen“ – unter diesem Motto engagiert sich Germanwatch für globale Gerechtigkeit und den Erhalt der Lebensgrundlagen und konzentriert sich dabei auf die Politik und
Wirtschaft des Nordens mit ihren weltweiten Auswirkungen. Die Lage der besonders benachteiligten Menschen im Süden bildet den Ausgangspunkt des Einsatzes für eine nachhaltige Entwicklung.

Arbeitsschwerpunkte von Germanwatch sind Klimaschutz & Anpassung, Welternährung, Unternehmensverantwortung, Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie Finanzierung für Klima & Entwicklung/ Ernährung. Zentrale Elemente der Arbeitsweise sind der gezielte Dialog mit Politik und Wirtschaft, wissenschaftsbasierte Analysen, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Kampagnen.

 

 

Eintritt: Eintritt frei!