Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Planen und Bauen Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Karriere und Ausbildung Online-Service Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Veranstaltungskalender

03.03. - 01.09.2018

Stadtbibliothek, Frankfurter Str. 152

„Momenti Italiani“ – Fotografien von Dietmar Treber

Fotoausstellung

Wer sehnt sich bei diesen Temperaturen nicht nach südlicher Wärme, nach Sonne und Herzlichkeit?

Dietmar Treber, Fotograf aus Leidenschaft, hat über Jahre die italienischen Momente des Lebens auf seinen Reisen in die Toskana und andere Regionen des Sehnsuchtslands der Deutschen eingefangen. Seine Bilder sprühen vor Lebensfreude und der Liebe zum Augenblick. Sie fangen den Alltag ein, nicht das Klischee, die Menschen auf der Straße, am Arbeitsplatz ...

Dietmar Treber, bekam mit neun Jahren seine erste Kamera. Seitdem fotografiert er. Nach einer Ausbildung zum Werbe-. Industrie- und Architekturfotografen war er drei Jahre in einem Frankfurter Studio tätig. Dann studierte er Sozialpädagogik in Darmstadt und arbeitete als freier Pressefotograf, danach vier Jahre Sozialarbeit im sozialen Brennpunkt Worms und Bildungsreferent im Evangelischen Regionalverband Frankfurt.

"Die Fotografie blieb und bleibt meine große Leidenschaft, speziell die sozialkritische Fotografie", sagt er. Wichtig dabei ist ihm der Blick auf das "normale" Leben, den Alltag und die Menschen bei ihren unterschiedlichen Tätigkeiten. "Als Fotograf bin ich niemals neutral. Mit meinen Bildern ergreife ich Partei."

So wurde Dietmar Treber auch Mitglied der Frankfurter KunstGesellschaft, deren Anliegen es ist, ein Bürgerrecht auf kulturelle Bildung zu ermöglichen und Kunst und Kultur für alle demokratisch zugänglich zu machen. Seine zahlreichen Ausstellungen, Workshops und Reportagen setzen sich mit Themen wie Startbahn West, Kampf um die 35-Stunden-Woche, Friedensbewegung, AKW-Bewegung, Straßenfotografie und Menschen bei der Arbeit auseinander. Hinzu kommen Reise-, Natur- und Landschaftsfotografie.

Wir freuen uns auf eine lebendige, ausdrucksstarke Ausstellung in der Treppengalerie, die alle Bibliotheksbesucherinnen und Besucher in und über den Sommer begleiten wird.