Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Karriere und Ausbildung Online-Service Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ergebnisse der Landtagswahl in Neu-Isenburg Ergebnisse der Volksabstimmung aus Neu-Isenburg Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

07.12.2018, 19:00 Uhr

Stadtmuseum Haus zum Löwen

Vortrag Eau Admirable: 300 Jahre Duftgeschichte mit Farina 1709 Eau de Cologne

1718 Graf Johann Philipp zu Ysenburg-Büdingen und seine Zeit

Johann Maria Farina (*1685 in Santa Maria Maggiore, Italien; † 1766 in Köln), war der Erfinder eines Aqua mirabilis (Duftwassers), das er Eau de Cologne nannte. Inzwischen ist aus Eau de Cologne der Name einer ganzen Duftklasse geworden. Bis heute ist die älteste Parfümmarke der Welt „Farina 1709“ im Umlauf. Seit 300 Jahren hat sich der Duft nicht verändert, sind die Inhaltsstoffe und Anbaugebiete gleich. Limette, Bergamotte, Neroli, Petitgrain, Orangen, Citronen, Pampelmusen, Cedrat sind die Hauptinhaltsstoffe. Berühmtheiten wie König Friedrich Wilhelm I. von Preußen, Kaiserin Maria Theresia, König Friedrich der Große, Voltaire, Mozart, Goethe, Napoleon, Humboldt, Queen Victoria, Zar Alexander, Oscar Wilde, Konrad Adenauer, Thomas Mann, Marlene Dietrich, Heinz Rühmann, Romy Schneider, Hildegard Knef, Prinzessin Diana, Bill Clinton und viele mehr haben sich von Farinas Duft betören lassen. Das Dufthaus Farina wird heute in 8. Generation von Johann Maria Farina geführt. Übrigens: Der Duft aus dem Hause Farina ist nicht mit dem Duft eines anderen Hauses zu verwechseln, dass in Köln im Haus Nummer 4711 ansässig ist.

Das Gesamtprojekt „1718 Graf Johann Philipp zu Ysenburg-Büdingen und seine Zeit“ wurde von der Stiftung Flughafen/Main für die Region gefördert.

Mit freundlicher Unterstützung des Hugenotten- und Waldenserpfad e.V. und Stiftung Citoyen.

Foto:Johann Maria Farina