Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Karriere und Ausbildung Online-Service Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ergebnisse der Landtagswahl in Neu-Isenburg Ergebnisse der Volksabstimmung aus Neu-Isenburg Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

24.02.2019, 14:00 Uhr

Stadtmuseum Haus zum Löwen

Finissage der Sonderausstellung

1718 Graf Johann Philipp zu Ysenburg und seine Zeit

U. a. mit „Lieder aus der Zeit“ vom Chor der Ev. Johannesgemeinde
Führung durch die Ausstellung, Kinderlaufsteg mit Barockkostümen, Kostümlesung barocker Gedichte, Gebäck und Kaffee. Um 17 Uhr Serenadenkonzert mit dem Ensemble Avara: Einat Aronstein (Sopran), Sophie Wedell (Violine), Nora Matthies (Violoncello), Avinoam Shalev (Cembalo). Programm „Zu neuen Horizonten“ deutsche und italienische Komponisten im 17. und 18. Jahrhundert.
Stadtmuseum Haus zum Löwen, Löwengasse 24
Eintritt: Zahle, was du willst! Für die Museumsaktionen.

Für die Serenade wird ein Eintritt von 12,- € erhoben. Karten: bei Frankfurt Ticket RheinMain in der Hugenottenhalle, Tel.: 069 13 40 400 www.frankfurt-ticket.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

Das Gesamtprojekt „1718 Graf Johann Philipp zu Ysenburg-Büdingen und seine Zeit“ wurde von der Stiftung Flughafen/Main für die Region gefördert.