Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Karriere und Ausbildung Online-Service Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ergebnisse der Landtagswahl in Neu-Isenburg Ergebnisse der Volksabstimmung aus Neu-Isenburg Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

11.11.2018, 17:00 Uhr

Stadtmuseum Haus zum Löwen

Duo Fediukova-Mukumi

Serenadenreihe. Motto: Nachwuchs auf dem Podium

Elizaveta Fediukova (Violine)
Nuron Mukumi (Klavier)

Mit der jungen ukrainischen Geigerin Elizaveta Fediukova und ihrem Partner am Klavier, dem ebenso jungen Usbeken Nuron Mukumi, präsentieren wir Ihnen zwei höchstbegabte Künstler. Nuron, der gerade seine erste CD beim renommierten Label GENUIN veröffentlichte, ist eine echte Doppelbegabung: Bereits mit acht Jahren gab er mit dem Nationalen Sinfonieorchester Usbekistan sein Dirigentendebüt mit Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert in d-Moll, bei dem er zugleich den Klavierpart spielte. Elizaveta wurde aktuell mit dem Kulturförderpreis und einem Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Sie spielen Violinsonaten von Mozart, Mendelssohn und Brahms.

Foto: ©Manfred Weis