Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Karriere und Ausbildung Online-Service Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ergebnisse der Landtagswahl in Neu-Isenburg Ergebnisse der Volksabstimmung aus Neu-Isenburg Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

12.11. - 30.11.2018

Foyer des Rathauses

„Mein Friedhof ist fotogen"

Ausstellung im Rathaus Neu-Isenburg

Am Montag, 12. November um 18:00 Uhr sind interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Eröffnung der Fotoausstellung „Mein Friedhof ist fotogen“ im Foyer des Neu-Isenburger Rathauses eingeladen. Die Ausstellung zeigt Fotografien, die anlässlich des ersten Fotowettbewerbs des Friedhofszweckverbandes eingesendet wurden. Dabei entstanden ganz besondere Fotos, die sehr persönliche Sichtweisen und Wahrnehmungen der jeweiligen Fotografen auf einem Friedhof zeigen. Von emotionalen Stimmungen bis zu besonderen Details zeigen die Bilder eine große Bandbreite an Motiven. Aufgenommen wurden die Fotos auf den Friedhöfen in Dreieich und Neu-Isenburg. Am „Tag des Friedhofs“ wurden unter 20 ausgewählten Einsendungen die drei Siegerfotos von den Besu-chern der Veranstaltung gewählt.

Neben den Fotos ist in der Ausstellung auch die rituelle Skulptur „Dornröschen Schatulle“ zu sehen, an deren Entstehen am Tag des Friedhofs die Besucher mitwirken durften. Unter Anleitung des Kunstpädagogen Martin Blankenhagen konnten die Besucher Rosen aus Kupferplättchen biegen, welche anschließend an einem Kupferkubus befestigt wurden. So entstand eine interaktive Skulptur aus der Serie „Entlaster“, welche dem Menschen die Möglichkeit gibt, Gedanken zu formen, aufzuschreiben und diese in Form von Zetteln über die Rosen in die Skulptur zu stecken. Die Skulptur wird in Zukunft dauerhaft auf dem Friedhof in Dreieichenhain stehen.

Die Ausstellung im Rathaus Neu-Isenburg ist vom 12.11. bis 30.11.2018 während der Öffnungszeiten für Besucher zu sehen.