Leben
Kultur & Freizeit
Wirtschaft
Bürgerservice
Navigation
Leben und Wohnen
Online Anmeldeverfahren Kinderbetreuung Kinder & Jugend Schulen Senioren Integration Gesundheit Kirchen und Religionsgemeinschaften Klima und Energie Umwelt und Natur Stadt und Geschichte Bauen und Verkehr Verschenkbörse Ehrenamt
Navigation
Kultur und Freizeit
Kultur Veranstaltungskalender Hugenottenhalle Bürgerhaus Zeppelinheim Museen Kunst Stadtbibliothek Sehenswürdigkeiten Sport Vereine Gastronomie Hotels Shopping
Navigation
Bürgerservice
Adressen von A-Z Dienstleistungen von A-Z Verwaltung im Rathaus Karriere und Ausbildung Online-Service Bürgeramt Wahlen
Navigation
Bürgerservice
Ergebnisse der Landtagswahl in Neu-Isenburg Ergebnisse der Volksabstimmung aus Neu-Isenburg Nächste Wahltermine Wahllokale WEB-APP Wahlen Ehrenamt in einem Wahlvorstand Wahlergebnisse aus Neu-Isenburg (Historie)
Navigation
Bürgerservice
Wahlergebnisse Europawahlen Wahlergebnisse Bundestagswahlen Wahlergebnisse Landtagswahlen Wahlergebnisse Kommunalwahlen Wahlergebnisse Bürgermeister/in Wahlergebnisse Ausländerbeirat
Kontakt
Standesamt Rathauspresse Kommunalpolitik Haushalt Stadtwerke DLB GeWoBau Abfallkalender Postfinder Feuerwehr Flüchtlingshilfe Intranet Anmeldung

Natur und Landschaft


Neu-Isenburg gehörte auf Grund seiner räumlichen Nähe zu Frankfurt und dem Flughafen zu den am stärksten wachsenden Gemeinden des Kreises Offenbach. Dem dadurch bedingten Flächenbedarf mussten Gärten, Grünland, Streuobstwiesen und Waldbestände – Zeppelinheim und Gravenbruch sind Rodungsinseln – weichen. Umso wichtiger ist es, die verbliebenen Freiflächen unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Nutzungsinteressen zu sichern.

Trotzdem verfügt die Gemarkung über einige bemerkenswerte Landschaftsteile und Schutzgebiete. Dazu zählen die Naturschutzgebiete Bruch von Gravenbruch und Gehspitzweiher sowie das Fauna-Flora-Habitat Erlenbachaue und das Landschaftsschutzgebiet der Hengstbachaue. Weitere Biotopflächen ergänzen die Schutzgebiete. Darüber hinaus gelten aber auch außerhalb der Schutzgebiete und auch im innerstädtischen Bereich Artenschutzregelungen, die von jedermann beachtet werden müssen.

Auch naturnahe Gärten bilden wichtige Mosaiksteine für Pflanzen und Tiere im Stadtgebiet. Hier einige Links mit Tipps für Hobbygärtner:

Bienenfreundliches Hessen
Oasen für Bienen, Schmetterlinge und andere bestäubende Insekten

Bienenfreundliches Hessen (Broschüre, PDF-File)
Tipps für bienenfreundliche Gärten, Kommunen und Landwirtschaft


Artenvielfalt im Garten
Lebensräume schaffen für tierische Mitbewohner

Gärtnern für die Vögel
So locken Sie zahlreiche gefiederte Gäste an

Geeignete Wildsträucher für Ihren Garten
Weißdorn statt Mahonie

Naturgarten anlegen
So blüht's und brummt's im eigenen Garten