Stadt Neu Isenburg

Stadt Neu-Isenburg

Woche der Toleranz und Mitmenschlichkeit 2024: Neue Räume

Unter dem Motto „Neue Räume“ laden die Stadt, Kirchen, Vereine oder Initiativen zum 23. Mal zur Veranstaltungsreihe „Woche der Toleranz und Mitmenschlichkeit“ in Neu-Isenburg ein. Vom 28. August bis zum 27. Oktober wird ein vielfältiges Programm angeboten, das sich thematisch mit der kulturellen Vielfalt der Gesellschaft beschäftigt.

„Mit dieser Veranstaltungsreihe wollen wir ein Zeichen für Toleranz, Respekt und Zusammenhalt in unserer Gesellschaft setzen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Programmgestalterinnen und –gestaltern, die dazu beitragen, auch in diesem Jahr wieder spannende Veranstaltungen, Rundgänge und Begegnungen zu ermöglichen. Wir laden alle Neu-Isenburgerinnen und Neu-Isenburger ein an den Veranstaltungen teilzunehmen und „Neue Räume“ der Begegnung und des Austauschs zu entdecken“, sagt Bürgermeister Dirk Gene Hagelstein.

Das Programm bietet viele neue Räume: Einige werden in mehrsprachigen Rundgängen oder Entdeckungsreisen aufgeschlossen, andere präsentieren sich virtuell und lehrreich.  Die erste Veranstaltung heißt „Ein Wohnzimmer für die Stadt“. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten bis zum 21. Juli 2024 ein Foto ihres persönlichen „Wohnzimmers“ oder Wohlfühlortes zu teilen. Aus diesem werden dann die Künstlerinnen und Künstler des FFK gemeinsam mit dem Team der Hugenottenhalle ein kreatives Wohnzimmer im Bereich der Hugenottenhalle aufbauen. Es soll zeitgleich mit den Ergebnissen des Architektenwettbewerbs für das neue Kultur- und Bildungszentrum, vom 28. August bis zum 1. September, präsentiert werden.

Am 14. September können die Bürgerinnen und Bürger sich morgens in der Halle 71 zum Tanzen treffen und mittags miteinander in den Ring steigen und abends gemeinsam im Club Voltaire musizieren. Am 10. Oktober eröffnet die Stiftung „Lebensräume“ Perspektiven auf die Alltagsbewältigung von Menschen mit psychischer Erkrankung und lädt zum Nachmittagskaffee in ihre Räume in der Neu-Isenburg Altstadt ein.  

Das Programmheft liegt ab der kommenden Woche in den Bürgerämtern Bürgeramt, im Rathaus, den Stadtbibliotheken und anderen städtischen Einrichtungen aus oder ist online unter https://neu-isenburg.de/leben_und_wohnen/menschen-und-soziales/integration/ (Öffnet in einem neuen Tab) abrufbar.

Für Rückfragen steht das Integrationsbüro der Stadt Neu-Isenburg, Anna-Katharina Honecker zur Verfügung unter der E-Mail: integrationsbuerostadt-neu-isenburgde oder telefonisch unter 06102 – 241763.

Die Neu-Isenburger Veranstaltungsreihe „Woche der Toleranz und Mitmenschlichkeit“ findet im Rahmen der bundesweiten interkulturellen Wochen (1. September – 31. Oktober) statt und greift wie auch der Kreis Offenbach das Thema „Neue Räume“ auf.

 

 

Auch interessant

Logo neue Räume Woche der Toleranz und Mitmenschlichkeit
Stadt Neu-Isenburg

Ein Wohnzimmer für die Stadt – Foto-Mitmachprojekt

Erste Veranstaltung im Rahmen der Wochen der Toleranz und Mitmenschlichkeit
Aktionen auf dieser Seite:
Logo Interkulturelle Woche 2024
Stadt Neu-Isenburg

Woche der Toleranz und Mitmenschlichkeit mitgestalten

Die 23. interkulturelle Woche 2024 wird wieder den Titel „Neue Räume“ tragen, noch bis zum 31. Mai 2024 können Beiträge eingereicht werden.
Aktionen auf dieser Seite:
Integrationskonzept der Stadt Neu-Isenburg
Menschen und Soziales

Integration und Vielfalt

Aktionen auf dieser Seite:
Stadt Neu-Isenburg

22. Wochen der Toleranz und Mitmenschlichkeit starten am 1. September 

Neue Räume in Neu-Isenburg entdecken
Aktionen auf dieser Seite:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise