Stadt Neu Isenburg

Stadt Neu-Isenburg

Fairer Handel der Weltläden - Ausstellung im Rathaus

Ausstellungseröffnung am 24. Mai um 17 Uhr im 1.OG des Rathauses

Die Steuerungsgruppe Fairtrade zeigt im Rathaus die Ausstellung „Fairer Handel der Weltläden“. Die Ausstellung wird offiziell von Bürgermeister Dirk Gene Hagelstein am Mittwoch, 24. Mai, um 17 Uhr eröffnet und ist bis zum 2. Juni im 1. OG des Rathauses, Hugenottenallee 53, zu sehen.  Vorgestellt werden die Prinzipien der „World Fair Trade Organization“, faire Fachgeschäfte und Importeure, Fair Trade Zeichen und Siegel, aber auch die Möglichkeiten, sich in einem Weltladen zu engagieren.    

Bürgermeister Dirk Gene Hagelstein, der sich seit vielen Jahren im Vorstand des Weltladens einbringt: „Weltläden bieten den Verbraucherinnen und Verbrauchern die Möglichkeit, aktiv zu einer gerechteren und nachhaltigeren Welt beizutragen. Wenn Sie unseren Weltladen in der Lessingstraße besuchen, werden Sie überrascht sein, wie viele fair gehandelte Produkte es gibt. Aber Weltläden sind noch viel mehr. Sie vermitteln Informationen über die Auswirkungen des globalen Handelns. Sie sensibilisieren die Menschen für die Herausforderungen, mit denen in den Entwicklungsländern produziert wird. In den Weltläden lernen Sie die Menschen kennen, die sich in Neu-Isenburg für den fairen Handel einsetzen. Vielleicht haben Sie ja Lust, im Team des Weltladens oder in der Steuerungsgruppe Fair Trade selbst aktiv zu werden? Darüber würden wir uns sehr freuen.“

Regelmäßig trifft sich die „Fair Trade“- Steuerungsgruppe. Die Mitglieder sind Andrea Quilling (Vorsitz), Stadt Neu-Isenburg, Christa Bold (Stv. Vorsitzende), IG Vereine, Josef Weidner und Angelika Daffner (Stadt Neu-Isenburg), Ute Marschalk (Weltladen), Elke Gutmann (Gemeinde St. Josef), Helena-Jury (Brüder-Grimm-Schule) und Heike Fink (Goethe-Schule). Kontakt Steuerungsgruppe: Andrea Quilling, Telefon 06102-241 208, andrea.quillingstadt-neu-isenburgde .

Mehr Informationen gibt es unter  www.neu-isenburg.de oder www.weltladen-neu-isenburg.de (Öffnet in einem neuen Tab).

2023 liegt der Fokus aller Fair Trade Aktionen in Deutschland auf Klimafragen. Es soll gezeigt werden, wie der faire Handel zu mehr Klimaschutz und Klimaanpassungen bei den Produzentenorganisationen in Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas beiträgt. Auch in der Fair Trade Stadt Neu-Isenburg wird dieses Thema aufgegriffen und mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen des Weltladens und der Steuerungsgruppe Fair Trade aufgearbeitet.

Die nächste Veranstaltung ist eine Lesung im Weltladen. Dort wird Anja Kronier, Inhaberin Buch 78, am Freitag, 2. Juni, aus dem Buch „Erschütterung“, von Percival Everett, lesen.

Auch interessant

Stadt Neu-Isenburg

Programm Fair Trade Stadt Neu-Isenburg

Aktionen auf dieser Seite:
Pflanzen vor dem Rathaus Neu-Isenburg
Stadt Neu-Isenburg

Erde gut, alles Gut – Pflanzaktion der Fair Trade Steuerungsgruppe

Unter dem Motto „Erde gut, alles Gut“ lädt die Fair Trade Steuerungsgruppe zu einer Pflanzaktion zum Stadtjubiläum „325 Jahre Neu-Isenburg“ ein.
Aktionen auf dieser Seite:
zu  Foto Herrmann KB
Stadt Neu-Isenburg

Frank Herrmann zu Gast in der Fair Trade Stadt Neu-Isenburg

„Globale Klimagerechtigkeit: Arm gegen Reich“ – Vortrag am 19. Oktober
Aktionen auf dieser Seite:
Hände die Blume einpflanzen
325 Jahre Neu-Isenburg

Pflanzaktion der FairTrade Steuerungsgruppe

Unter dem Motto „Erde gut, alles Gut“ lädt die Fair Trade Steuerungsgruppe am 13.04.2024 von 10 bis 12 Uhr zu einer Pflanzaktion zum Stadtjubiläum „325 Jahre Neu-Isenburg“ ein.
Aktionen auf dieser Seite:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise