Stadt Neu Isenburg

Stadt Neu-Isenburg

Sommerpause des Bertha-Pappenheim-Hauses

Für den Zeitraum der Sommerferien in Hessen, vom 24. Juli bis 1. September, verabschiedet sich das Bertha-Pappenheim-Haus in die Sommerpause. Die Schließung bezieht sich nur auf die regelmäßigen Öffnungszeiten, mittwochs von 15:00-18:00 Uhr. Am Mittwoch, 6. September hat das Haus wie gewohnt für alle Interessierten geöffnet. Termine nach Vereinbarung sind auch während des Sommerferien möglich.

Nach den Ferien geht es dann am Dienstag, 19. September, von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr mit dem Workshop für Frauen „Singen tut gut – Klangvolle Krankheitsverarbeitung & Resilienzförderung“ im Haus weiter.

Alle wichtigen Informationen zu den kommenden Veranstaltungen der Seminar- und Gedenkstätte finden Sie im 2. Halbjahresprogramm der Seminar- und Gedenkstätte Bertha Pappenheim, das auf der Webseite des Bertha Pappenheim Hauses veröffentlicht ist: https://neu-isenburg.de/kultur-und-freizeit/museen/seminar-und-gedenkstaette-bertha-pappenheim/ (Öffnet in einem neuen Tab).

Informationen zu den Veranstaltungen des Frauen- und Gleichstellungsbüros finden Sie auf der Webseite der Stadt: https://neu-isenburg.de/leben-und-wohnen/frauen/veranstaltungen/ (Öffnet in einem neuen Tab).

Beide Programme liegen in Papierform auch im Rathaus aus.

Kontakt Seminar- und Gedenkstätte Bertha Pappenheim:
Seminar- und Gedenkstätte Bertha Pappenheim
Anna Held
Zeppelinstraße 10, Neu-Isenburg
E-Mail: bertha.pappenheim.hausstadt-neu-isenburgde
Tel.:06102 241-754/-755

Auch interessant

Stadt Neu-Isenburg

„Wege zur Erinnerung“ – Auf Spurensuche im Online-Gedenkbuch

Gedenkveranstaltung zum Jahrestag des Novemberpogroms 1938
Aktionen auf dieser Seite:
Stadt Neu-Isenburg

Besuch aus Israel in der Seminar- und Gedenkstätte Bertha Pappenheim

Studierende lernen mehr über die Pionierin der Sozialen Arbeit
Aktionen auf dieser Seite:
Aussenansicht Bertha Pappenheim Haus
Kultur und Freizeit

Bertha Pappenheim Haus

Aktionen auf dieser Seite:
Stadt Neu-Isenburg

Die Rollbahn

Filmabend mit anschließendem Gespräch mit den Filmschaffenden am 22. Februar
Aktionen auf dieser Seite:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise