Stadt Neu Isenburg

Stadt Neu-Isenburg

Platz für Vielfalt

Auftaktveranstaltung des Foto-Projektes für Vielfalt

Mit der am 14. September 2023 im Stadtteilzentrum West aufgebauten Regenbogen-Bank wurde ein Zeichen der Vielfalt für die Stadt Neu-Isenburg geschaffen. Unter dem Motto „Plätzchen für Schwätzchen“ haben viele helfende Hände beim Mitmach-Projekt dazu beigetragen, diesen neuen Raum zu eröffnen.

Die Bank soll langfristig als ein Ort der gleichberechtigten Begegnung dienen und genutzt werden, um vielfältige Themen zu platzieren. Im Laufe der kommenden Monate sollen auf der Bank Menschen darüber ins Gespräch kommen, was Vielfalt für ihr eigenes Leben in Neu-Isenburg bedeutet und dabei fotografiert werden. Alle am Projekt Teilnehmenden können auf einem Schild die Frage beantworten: „Was bedeutet Vielfalt in Neu-Isenburg für mich?“

Der Auftakt des Projektes wird am Montag, 6. November, um 16:00 Uhr gemacht. Eröffnen und auf der Bank Platz nehmen werden die Stadtverordnetenvorsteherin Christine Wagner, der Bürgermeister Dirk Gene Hagelstein und der Erste Stadtrat Stefan Schmitt. Die Veranstaltung findet im Stadtteilzentrum West statt, wo die Bank zurzeit steht. Geplant ist jedoch, dass sie zu bestimmten Aktionstagen, wie beispielsweise dem 17. Mai – Internationaler Tag gegen Homophobie – auch im Rathaus und an anderen Orten in der Stadt platziert wird. „Wir hoffen auf eine rege Beteiligung an dem Foto-Projekt und sind auf die vielfältigen Statements gespannt.“, so die Initiatorinnen der Aktion.

Die Fotos, die hierbei in den kommenden Monaten entstehen, sollen im Mai 2024 im Rahmen einer kleinen Ausstellung an verschiedenen Orten in der Stadt präsentiert werden. Unter anderem im Stadtteilzentrum West und der Seminar- und Gedenkstätte Bertha Pappenheim, als Zeichen dafür, dass Vielfalt in unserer Stadt von den Menschen, die unsere Stadtgesellschaft ausmachen, mitgestaltet wird und einen hohen Stellenwert hat.

Die positive Gestaltung eines vielfältigen Zusammenlebens ist heute wichtiger denn je und das Projekt soll Menschen sichtbar machen, die ihre Stimmen für die Vielfalt einsetzen.

Es sind alle herzlich eingeladen, sich an dem Mitmachprojekt zu beteiligen, eigene Themen zu „platzieren“ und Räume mitzugestalten.

Bei dem Projekt handelt es sich um eine Kooperation des Frauen- und Gleichstellungsbüro der Stadt Neu-Isenburg, der Seminar- und Gedenkstätte Bertha Pappenheim und dem Stadtteilzentrum West.

Kontakt:

Magistrat der Stadt Neu-Isenburg
Frauen- und Gleichstellungsbüro
Hugenottenallee 53
63263 Neu-Isenburg
E-Mail:     frauen.buerostadt-neu-isenburgde
Tel.: 06102 / 241 -754/-755
Web:   https://neu-isenburg.de/leben-und-wohnen/frauen/ (Öffnet in einem neuen Tab)

Stadtteilzentrum West
Kurt-Schumacher-Straße 8
63263 Neu-Isenburg
E-Mail: stadtteilzentrum.weststadt-neu-isenburgde
Tel.:     06102 / 26830
Web:   https://neu-isenburg.de/kultur-und-freizeit/veranstaltungsorte/stadtteilzentrum-west/ (Öffnet in einem neuen Tab)

Auch interessant

Plakat Vielfalt
Stadt Neu-Isenburg

Tag der lesbischen Sichtbarkeit am 26.April

Filmabend am 26. April zum Aktionstag
Aktionen auf dieser Seite:
Bank Foto
Stadt Neu-Isenburg

Plätzchen für ein Schwätzchen - Bunte Bänke für das Stadtteilzentrum West

Mitmach-Projekt im Rahmen der 22. Woche der Toleranz & Mitmenschlichkeit
Aktionen auf dieser Seite:
Integrationskonzept der Stadt Neu-Isenburg
Menschen und Soziales

Integration und Vielfalt

Aktionen auf dieser Seite:
Neues Banner am Stadtteilzentrum West
Stadt Neu-Isenburg

Stadtteilzentrum West – Lebendiger Treffpunkt für die ganze Stadt

Neue Angebote im Stadtteilzentrum West - hier ist sicher für jeden etwas dabei!
Aktionen auf dieser Seite:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise