Stadt Neu Isenburg

Stadt Neu-Isenburg

Fahrrad sicher am Bahnhof Neu-Isenburg abstellen

Neue Sammelschließanlage eröffnet

Seit Mitte Juni ist die neue Sammelschließanlage für Fahrräder am Bahnhof in Neu-Isenburg in Betrieb. Sie steht auf dem kleinen Parkplatz neben dem Bahnhofsvorplatz. Damit erweitert die Stadt Neu-Isenburg ihre Fahrradabstellmöglichkeiten um eine besonders sichere Variante:  Rad Safe – der Name des Projektes ist hier Programm. (https://www.rad-safe.de/ (Öffnet in einem neuen Tab))

Yvonne Lammersdorf, Radverkehrsbeauftragte der Stadt Neu-Isenburg erläutert die Vorteile: „Gegenüber den frei zugänglichen Abstellplätzen bietet die Schließanlage mehr Sicherheit am Bahnhof. Sie schützt besser vor Diebstahl und Vandalismus. Der wettergeschützte und saubere Abstellplatz ist beleuchtet. Die Registrierung und die Bezahlung ist einfach. Wer sich einmal bei RadSafe angemeldet hat, kann auch an vielen anderen Bahnhöfen die Möglichkeit nutzen, sein Fahrrad sicher abzustellen. Deswegen ist diese Anlage gerade für Berufspendler und für hochwertige Fahrräder so sinnvoll“.

Fahrradabstellanlage
Fahrradabstellanlage

In der abschließbaren Anlage haben 24 Fahrräder auf zwei Ebenen Platz. Die Stellplätze können unter www.rad-safe.de (Öffnet in einem neuen Tab) oder mit der entsprechenden App gebucht werden. Nach Angabe der persönlichen Daten und Entrichtung des Nutzungsentgelts, entriegelt sich die Anlage nach Eingabe eines Pins. Die Nutzungsgebühr richtet sich nach der Mietdauer und beträgt für einen Tag 1 Euro, eine Woche 4 Euro, einen Monat 12 Euro, sechs Monate 60 Euro und für ein Jahr 100 Euro. Es gibt die Möglichkeit über sein Benutzerkonto die Buchungsdauer online zu verlängern. Die Bezahlung ist per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift möglich.

Das Fahrrad wird in einem Doppelstockparker abgestellt. Die Plätze sind frei wählbar. Es können Fahrräder in allen Rahmengrößen bis 28 Zoll mit einer Reifebreite von bis zu ca. 58 mm geparkt werden. Das Parken auf den oberen Ebene ist auf ein Fahrradgewicht von 25 Kilogramm begrenzt.

Das Projekt entstand im Zuge der Bike+Ride-Offensive des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und der Deutschen Bahn (DB). Mit der B+R-Offensive wollen BMWK und DB in kurzer Zeit möglichst viele Fahrradabstellanlagen an Bahnhöfen errichten.

Insgesamt stehen am Bahnhof Neu-Isenburg seit einigen Jahren 144 Fahrradstellplätze und 28 abschließbare einzelne Fahrradboxen zur Verfügung.  Um den Umstieg vom Rad auf die Bahn noch weiter auszubauen, wurden in den vergangenen Monaten 42 zusätzliche Fahrradstellplätze auf der West- und Ostseite des Bahnhofs sowie eine Sammelschließanlage für 24 Fahrräder am Westendplatz errichtet.

Auch interessant

Fahrradbo
Stadt Neu-Isenburg

Abschließbares Radhaus am Bahnhof

Fahrradparken in Neu-Isenburg
Aktionen auf dieser Seite:
Stadt Neu-Isenburg

Moderne Fahrrad-Sammelschließanlage am Bahnhof Neu-Isenburg

Inbetriebnahme im Juni geplant
Aktionen auf dieser Seite:
Plenarsaal der Stadt Neu-Isenburg
Stadt Neu-Isenburg

Planung Westseite S-Bahnhof Neu-Isenburg

Stadtverordnete entscheiden über das zukünftige Parkangebot am S-Bahnhof
Aktionen auf dieser Seite:
Stadt Neu-Isenburg

Mobilitätsstation am S-Bahnhof Neu-Isenburg Westseite

Für die geplante Mobilitätsstation am S-Bahnhof Neu-Isenburg (Westseite) liegen drei Varianten als Entscheidungsgrundlage vor.
Aktionen auf dieser Seite:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise